Weltraumwetter

Das Wetter auf unserer Erde ist vor allem von der Sonne abhängig. Die kontinuierliche Strahlung ist dabei die eine Quelle, die Sonnenstürme sind das andere und auch gefährliche Phänomen.

Foto: Friedhelm Scholz

Die Polarlichter sind die beeindruckenden Erscheinungen auf der Erde, wenn die Teilchen der Sonne an den Polarregionen auf die Erde kommen.

Die Erforschung der Sonnenstürme und die daraus sich ergebende Weltraum-Wettervorhersage ist eine Aufgabe die sich die Wissenschaftler in den nächsten 10 Jahren zu eigen machen werden.

Der Grund ist einfach: Ein starker Ausbruch auf der Sonne, der zu einem starken Sonnensturm direkt auf die Erde führt, kann große Teile der gesamten Insfrastruktur auf der Erde zum Erliegen bringen, mit unvorstellbaren Schäden. Unwahrscheinlich? Es ist bereits passiert und es wird wieder passieren, so sicher wie die nächste Viren-Pandemie. Es ist nicht die Frage, ob dies passieren wird, sondern nur wann es passiert.

Wenn ein solcher Ausbruch erfolgt, dauert es noch 16 Minuten, bis zur vorhersehbaren Katastophe. Und in dieser Zeit kann man sich vor allem durch Abschalten aller Energie- und Kommunikations-Systeme schützen.

Hier zwei Links. (vorab bis eigene Recherchen hier veröffentlicht werden:
esa – Die_zerstoererische_Kraft_der_Sonne
spaceweatherlive.com/de