Bäume sind nicht der einzige Lebensraum

Video: Winfried Senger

Weidenfällung am Kehlbach/Marschallwiese in Fellingshausen

Meistens ist die Aufregung groß, wenn wieder irgendwo Bäume gefällt werden- wie am 15. und 16. Februar in Fellingshausen.

Wird mit dem Fällen der Bäume den Anwohnern nicht der Lärmschutz genommen?
Von den Mitarbeitern des Bauhofes wurden nicht alle Bäume gefällt, sondern immer welche zwischendurch „auf den Stock gesetzt“. Was bedeutet das? Die Weiden sind schnellwüchsig, Die verbliebenen Stämme werden bis zum Herbst schon wieder einen Zuwachs zwischen 1 und 2m haben. Da der Stamm an ganz vielen ruhenden Knospen austreiben wird, ist der Lärmschutz im Herbst besser als bei Einzelstämmen.

Welche Rolle spielt bei der Fällung der Kehlbach?
Der Kehlbach hat nahezu kein Gefälle. Wenn er noch dazu beschattet wird und viel Falllaub ins Wasser fällt, ist eine baldige Verlandung vorhersehbar.. Nach der Fällung bekommt er mehr Licht.

Wird mit dem Fällen der Bäume den Vögeln  Nistraum genommen?
Nur, wenn es sich um alte Bäume handelt, bei denen Baumhöhlen von bestimmten Arten (Spechtvögel, Eichhörnchen, Siebenschläfer u.a.) bewohnt werden. Das ist bei den relativ intakten Weiden nicht der Fall. Andere wie Krähen, Elstern ziehen einen Baum weiter. Die wieder ausschlagenden Stämme bieten in den nächsten Jahren solchen Vögeln Nistmöglichkeiten, die gerne in Sträuchern wohnen.

Werden sonstige Tiere und Pflanzen gestört?
An diesem Ort wachsen viele Pestwurz*), vereinzelt Sumpfdotterblumen. Die Sumpfdotterblume braucht viel Licht  Je sonniger es ist, umso mehr können sich auch andere Pflanzen ansiedeln. So ein Lebensraum wird auch von den meisten  Froscharten bevorzugt, von sonstigen tierischen Bewohnern gar nicht zu reden.
*) Pestwurz (Petasites albus) wächst auch im Halbschatten, blüht aber besser, wenn Licht auf sie fällt. Achten Sie mal im März auf die ungewöhnlichen Blütenstände.  Mit Pest hat die Pflanze nichts zu tun. Der deutsche Name leitet sich ab (und wurde verballhornt = sinnentstellt) vom griechischen Wort Pétasos, das bedeutet schirmförmiges Laubblatt. Und tatsächlich bilden diese Pflanzen nach der Blüte Rhabarbergroße Blätter.

Weiße Pestwurz im Austrieb, Foto Eveline Renell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.